Wüstenrot Immobilien Sascha Maurer

15 Wege Ihre Energie und Heizkosten zu senken.

Der Krieg in der Ukraine und das damit verbundene fehlende Gas aus Russland zwingt die Bürger Energie insbesondere Heizkosten einzusparen. Aufgrund des hohen Anstiegs der Preise muss jeder Verbraucher jeden möglichen Stellhebel nutzen, um Heizkosten einzusparen und damit den Geldbeutel zu schonen.

Wüstenrot Immobilien Sascha Maurer gibt Ihnen wertvolle Tipps, wie auch Sie ganz ohne großen Aufwand Heizkosten einsparen können.

Tipp Nr. 1: Die richtige Heiztemperatur

Den Anfang machen unsere Tipps zur richtigen Temperatur in den Zimmern eines Hauses bzw. einer Wohnung:

  • Bad 22°C
  • Wohnzimmer 20°C
  • Schlafzimmer 15°C
  • Kinderzimmer 22°C
  • Küche 17°C

                          

 

Tipp Nr. 2: Schließen Sie die Türen zu wenig beheizten Zimmern

Um das Auskühlen der beheizten Räume zu verhindern, sollten Sie die Türen zu den wenig geheizten Zimmern geschlossen halten. Allerdings steigt dadurch die Gefahr einer Kondenswasserbildung in den weniger beheizten Räumen. Deshalb sollten Sie unbedingt die wenig beheizten Räume wie z.B. das Schlafzimmer morgens unbedingt gut lüften. So kann die über Nacht angefallene Feuchtigkeit abziehen und die Gefahr einer Schimmelbildung ist gebannt

Tipp Nr. 3: Soll ich im Urlaub heizen?

Die Frage ist eindeutig mit JA zu beantworten. Sie sollten die Heizung, wenn Sie in Urlaub fahren, nicht komplett runterfahren.

Eine beständige Temperatur zwischen 12°C und 15°C ist ideal.

Gleichzeitig sollten die Rollläden – wo vorhanden – geschlossen werden, so geht weit weniger Wärme verloren.

 

Tipp Nr. 4: Programmierbare Thermostate einbauen

Mit Hilfe programmierbare Thermostate kann der Bewohner die Wärmezufuhr seinen Bedürfnissen anpassen. Minutengenau können diese Thermostate die Temperatur steigen bzw. absenken lassen.

So kann im Tagesverlauf individuell die Temperatur geregelt werden, egal ob man zu Hause ist oder nicht.

In diesem Zusammenhang sind auch Lösungen mit smart home Technologien anzusprechen.

 

Tipp Nr. 5: Heizkörper nicht zustellen

Damit die Heizung die Wärme optimal in den Raum abgeben kann, sollten Heizkörper nicht mit Möbeln zugestellt werde. Auch Vorhänge, die über die Heizung bzw. Thermostat hängen, verhindern dies.

 

Tipp Nr. 6: Entlüften von Heizkörpern

Gluckert Ihre Heizung oder der Heizkörper wird nicht komplett warm, dann wird es Zeit die Heizung zu entlüften, denn es befindet sich überschüssige Luft in den Heizkörpern. Durch das regelmäßige Entlüften sind Einsparungen von bis zu 15 Prozent möglich. Ist der Heizkörper entlüftet, muss darauf geachtet werden, dass nun das fehlende Wasser in der Heizungsanlage nachgefüllt wird.

 

Tipp Nr. 7: Richtig Lüften ist das A und O

Durch richtiges Lüften können Sie nicht nur Heizkosten einsparen, sondern Sie beugen einem möglichen Schimmelbefall optimal vor.

In einem Haushalt mit vier Personen verdunsten täglich bis zu 10 Liter Wasser, diese Feuchtigkeit muss abziehen können, da sonst ein Schimmelbefall droht.

Aus diesem Grund ist es ratsam die Zimmer zwei bis drei Mal am Tag stoß Zulüften. Was heiß Stoßlüften? Die Fenster sind für ca. 10 Minuten ganz zu öffnen. Am besten öffnen Sie gegenüberlegene Fenster auch, damit ein Durchzug entsteht. Es versteht sich, dass während des Lüftens die Thermostate runtergeregelt werden.

Auf keinen Fall sollten Fenster dauerhaft gekippt werden, um zu lüften. Es geht Wärme verloren und es findet kein Luftaustausch statt. Bei gekippten Fenstern steigen die Heizkosten, da die Heizleistung unnötig in die Höhe getrieben wird.

In der Nacht sollten die Fenster während der Heizperiode geschlossen bleiben, zudem sollten die Rollladen geschlossen werden. Dies bedeutet 80 Prozent weniger Wärmeverlust.

 

Unsere weiteren Tipps richten sich an Eigentümer von Immobilien:

Folgende Maßnahmen können Eigentümer zusätzlich ergreifen, um Heizkosten einzusparen:

Tipp Nr. 8: Dämmung von Rollladenkästen und Heizkörpernischen

Tipp Nr. 9: Wände und Heizungsrohren dämmen

Tipp Nr. 10: Wartung von Fenster und Türen – Stichwort: Dichtigkeit

Tipp Nr. 11: Heizungsanlage warten lassen

Tipp Nr. 12: Austausch der Heizungspumpe

Tipp Nr. 13: Nachtabsenkung der Heizungsanlage

Tipp Nr. 14: Moderne Baustoffe verwenden

Tipp Nr. 15: Verwendung einer Solaranlage zur Gewinnung von Wärme

Ihre Vorteile
in Zahlen
0 +
Kooperationsmakler bei
Wüstenrot Immobilien
0 +
Außendienstmitarbeiter im
Wüstenrot-Netzwerk
0 Mio. +
Kunden in unserer
Konzern-Datenbank

Schnellsuche

Vermarktung

Broschüren-Download

Verrentung
Wertermittlung
Wir sind nur einen Knopfdruck entfernt...
* Pflichtfelder
   Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen und nicht an Dritte weitergegeben.
Ihr (über-)regionaler Immobilien-Experte

Sie suchen (über-)regional tätige Immobilienmakler, die Ihnen beim Verkauf Ihrer Immobilie helfen? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Vertriebspartner gewünscht?
Mit uns planen und vermarkten Bauträger ihre Projekte erfolgreich und rentabel.
Termin gewünscht?

Wenn Sie mehr über unsere Arbeit wissen möchten, rufen Sie uns an: Tel.: 02233 / 6 19 21 10